Indianerprojektwoche mit Schulfest (03.07.2019)

Die Indianer sind los in der Wolfgang-Rosenthal-Grundschule Thallwitz

In der letzten Juniwoche drehte sich in der Grundschule alles um das Thema Indianer. Nachdem die Kinder zu Beginn Grundlegendes erfahren hatten, sich einen Indianernamen gesucht hatten und natürlich auch mit dem passsenden Kopfschmuck für die Woche ausgerüstet wurden, erkundeten die Kinder in verschiedenen Projektgruppen viele weiter erstaunliche Dinge über die Ureinwohner Amerikas. Es wurden Tipis und Traumfänger gebastelt, indianische Musik gesungen und dazu getanzt und sogar mit Schweineborsten indianische Geschichten geschrieben. In der Turnhalle galt es Hindernisse zu überwinden und es gab Erstaunliches zu erfahren über die Naturreligionen. Höhepunkt der Woche war der Besuch des „Karl-May-Museums Radebeul“. Dort wurde über große Geschichten und Tiere wie Büffel und Bär gestaunt. Geduldige Kinder konnten dann noch beim Goldschürfen auf dem Gelände erfolgreich sein. Am Freitag folgte ein weiteres Highlight. Die „Mandan Indianer“ aus Taucha waren zu Gast und gaben einen lebensnahen Blick auf das Leben der Indianer. Krönender Abschluss bildete das Schulfest am Freitag, welches mit großer Unterstützung der Eltern und des Fördervereins geplant und durchgeführt wurde. Groß und Klein gab sich dabei im Indianergewand die Ehre und es wurde bei ausgiebig Essen und Trinken gemeinsam gefeiert. Mit einem musikalischen Programm begeisterten die größeren Schüler die Gäste. Anschließend war beim Bogenschießen, Ponyreiten, Schminken, Hufeisenwerfen oder Dosenwerfen für alle Besucher etwas dabei.

 

Text: U.Pörner

[alle Fotos anzeigen]